Actions

Elektronische Verpflichtungserklärung im Visaverfahren

From EPSA - European Public Sector Award

[edit]

Kurzbeschreibung des Projekts

Zur Unterstützung einer Einladung von visapflichtigen Nicht-EU Bürgern (Privatpersonen oder Geschäftsreisenden) ist es erforderlich, dass diese entweder ihre eigene finanzielle Bonität nachweisen und/oder der Einladende eine so genannte Verpflichtungserklärung (VE) abgibt, die im Falle eines finanziellen Schadens öffentlicher Rechtsträger zum Tragen kommt. Die bisherige Vorgangsweise sah vor, dass der Visumwerber eine gerichtlich oder notariell beglaubigte VE sowie Lohnbestätigungen oder sonstige Unterlagen das Einkommen des Einladers betreffend (Steuererklärungen, Bescheinigungen über die Entnahme aus der eigenen Firma, etc) dem Visumantrag beilegt. Dies ist – insbesondere bei Eingeladenen aus Gebieten mit schwacher postalischer Infrastruktur – zeit- und kostenaufwendig. Zudem muss die zuständige Auslandsvertretungsbehörde gegebenenfalls die Daten in Österreich verifizieren, was ein Zeitverlust bedeutet. Zur Vereinfachung dieser Situation wurde die „Elektronische VerpflichtungsErklärung“ (EVE) vom Innen- und Außenministerium gemeinsam entwickelt. Die Einlader haben nunmehr die Möglichkeit, ihre Verpflichtungserklärung an einer Stelle im Inland (der Fremdenpolizeibehörde des Wohnsitzes) abzugeben, welche die Echtheit bestätigt, die Angaben überprüft und der zuständigen Auslandsvertretungsbehörde mittels Webapplikation verständigt.

Aktueller Status und Weiterentwicklung des Projekts

Derzeit läuft die erste Phase im Echtbetrieb, d.h. natürliche Personen können bei Privateinladungen bereits dieses System nutzen. In einer zweiten und dritten Phase ist geplant, alle Verpflichtungserklärungen ausschließlich über dieses System abzuwickeln

Lessons learned

Umstellung von klassischem Verfahren auf EDV-gestütztes Verfahren bedarf ausgiebiger argumentativer Unterstützung bei den Anwendern. Die Definition der Schnittstellen wird gerne unterschätzt.

Award info
Award category: scarce resources
Award type: submission
Award year: 2007
Project type
Sector: Public administration, modernisation, institutional affairs, reform
Type of activity: e-government
Keywords: ICT, visa
Short English description: on-line form for non-EU residents for accompanying visa documents
Further information
Organisation: Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
Other applicants:
Homepage: http://www.bmeia.gv.at/
Level of government: national level
Size of organisation:
Number of people involved:
Country: Austria
EU membership: EU member
Language code: de
Start date: 2007/03/01
End date:


Elektronische Verpflichtungserklärung im Visaverfahren (48.209671, 16.364009)
Loading map...