Actions

Virtueller Arbeitsmarkt (VAM)

From EPSA - European Public Sector Award

[edit]

Kurzbeschreibung des Projekts

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist für die Arbeitsvermittlung und -förderung in Deutschland zuständig und ist zugleich die größte Bundesbehörde. Um den selbständigen Marktausgleich stärker zu fördern und den Austausch von vermittlungsrelevanten Daten zwischen allen am Arbeitsmarkt beteiligten Parteien stärker zu unterstützen wurde 2003 das Projekt des „Virtuellen Arbeitsmarktes“ (VAM) gestartet. Grundlage für den VAM ist eine bundesweit einheitliche, über mehrere Kommunikationskanäle erreichbare Plattform, welche die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Anwendergruppen ermöglicht und kontinuierlich fördert. Im Einzelnen besteht der VAM aus der JOBBÖRSE, die es den Arbeitgebern und Arbeitsuchenden ermöglicht Ihre eigenen Stellen- und Bewerberprofile zu verwalten und nach passenden Bewerbern bzw. Stellen zu suchen, dem internen Vermittlungs-, Beratungs- und Informationssystem (VerBIS), sowie einem Jobroboter, welcher das Internet täglich nach ausgeschriebenen Stellen durchsucht und den Vermittlungsfachkräften der BA in einer Datenbank zur Verfügung stellt.

Aktueller Status und Weiterentwicklung des Projekts

Das Projekt wurde im Juni 2006 erfolgreich abgeschlossen und befindet sich momentan in der Phase einer kontinuierlichen Weiterentwicklung in Zusammenarbeit mit allen Beteiligten. Der Virtuelle Arbeitsmarkt wird täglich von ca. 100.000 Mitarbeitern der BA genutzt. Hinzu kommen durchschnittlich 10 Mio. Seitenaufrufen pro Tag von Bewerbern und Arbeitgebern. In der JOBBÖRSE sind zurzeit ca. 2,8 Mio. veröffentlichte Bewerberprofile und 700.000 Stellen veröffentlicht. Im Zuge der E-Government Entwicklung erfolgt eine kontinuierliche Anpassung des Systems. Einer der wesentlichen Aspekte bei der Schaffung eines kundenorientierten E-Government-Angebots ist die Erweiterung des Serviceangebotes. So soll es beispielsweise Bewerbern demnächst möglich sein, sich über das Internet online arbeitsuchend zu melden. Dies verkürzt den bürokratischen Weg und entlastet Arbeitsuchende und Mitarbeiter. Arbeitgeber werden in Zukunft die Möglichkeit haben, über eine Online-Schnittstelle noch enger an den virtuellen Arbeitsmarkt angebunden zu sein. So können zum Beispiel die Daten von interessierten Bewerbern, Absagen und Eingangsbestätigungen online übermittelt werden. Interne Prozesse und Wartezeiten für den Arbeitsuchenden werden durch neu hinzukommende Funktionalitäten wie die Datenübernahme der Bewerberprofile in die Betreuung der BA verkürzt. Durch stetig stattfindende Nutzerumfragen und Durchführung von Workshops wird weiterhin flexibel auf den Markt reagiert und die Zusammenarbeit von Wirtschaft, Verwaltung und Bürgern gefördert und vereinfacht.

Lessons learned

Rechtliche und interne Änderungen an Prozessen, die einen hohen Anpassungsbedarf und flexibles Reagieren im laufenden Projekt erfordern, stellen hohe Anforderungen an das Projektmanagement. Durch ständige Änderungen und Anpassungen an die laufende Entwicklung ist eine enge Koordination aller Beteiligten erforderlich. Bei der Entwicklung von komplexen IT-Systemen sollten die späteren Nutzer dieser Anwendung frühzeitig in den Entwicklungsprozess mit eingebunden werden, um durch ein aktives Change Management und eine zielgerichtete Kommunikation die Akzeptanz von Änderungen bei den Anwendern zu schaffen.

Award info
Award category: scarce resources
Award type: submission
Award year: 2007
Project type
Sector: Employment, labour related affairs and gender equality
Type of activity: e-government
Keywords: employment, data management, portal
Short English description: virtual job centre development for unemployed and employers to fill vacancies to reduce unemployment periods and costs for employers
Further information
Organisation: Bundesagentur für Arbeit
Other applicants:
Homepage:
Level of government: national level
Size of organisation:
Number of people involved:
Country: Germany
EU membership: EU member
Language code: de
Start date: 2004/09/01
End date:


Virtueller Arbeitsmarkt (VAM) (49.441683° N, 11.107001° E)
Loading map...