Actions

SALTo - gut und selbstbestimmt älter werden im Stadtteil

From EPSA - European Public Sector Award

Revision as of 15:59, 12 March 2013 by Guggenberger (Talk | contribs)

(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
[edit]
Diploma winner

Kurzbeschreibung des Projekts

Das Wiener Projekt "sALTo" beschäftigt sich damit welche Rahmenbedingungen notwendig sind, damit Frauen und Männer, auch solche mit Migrationshintergrund, möglichst lange selbstbestimmt in ihrem Wohnquartier leben können. Das Projekt erforscht in zwei Pilotquartieren die lokalen Potentiale für die Stadt- und Gesundheitsplanung (Ressourceneinteilungen, Dezentralisierungsprozesse) angesichts des demografischen Wandels. Ein intergenerativer Ansatz führt zu Maßnahmen, die BewohnerInnen beim aktiven und selbstbestimmten Altern unterstützen können. Abteilungsübergreifende Finanzierung (Ressort Gesundheitsplanung und Ressort Stadtplanung), ein ExpertInnen-Arbeitskreis und "Resonanzgruppen" vor Ort stellen den Prozess auf eine umfassende kooperative Basis.

Aktueller Status und Weiterentwicklung des Projekts

In einer zweiten Bauphase werden die Bereiche Textil und mechanische Musik zu einer musealen lebendigen Erlebniswelt zusammengeführt. Unter dem Motto „Alles dreht sich, alles bewegt sich, alles macht Musik“ wurde kürzlich die „Mechanische Klangfabrik“ als überregionale Attraktion eröffnet. In weiterer Folge werden die textilen Bereiche zum „Textilen Zentrum“ vernetzt.

Lessons learned

Die Gemeinde Haslach hat den Einbruch in der einst blühenden Textilindustrie nicht einfach hingenommen, sie hat vielmehr auf die logische Formel gesetzt: Wo große Steine sind, sind auch große Nischen. Haslach hat die Nischen erkannt und die Gunst der Stunde genutzt. Das Großprojekt „Vonwiller“ ist eine Zäsur am Weg zur Verwirklichung des Leitbildes „Haslach, Ort mit Tradition und Zukunft“. Der Bogen zwischen Tradition und Zukunft spannt sich von der einstigen Blüte wohlhabender Textilherren über Kriegswirren und Struktureinbrüche, über Insolvenz, drohenden baulichen Verfall bis hin zur Rettung der geschichtsträchtigen Fabrik und die Schaffung viel versprechender Zukunftsperspektiven. Mit der Eröffnung der letzten Bauphase, des „Textilen Zentrums“ voraussichtlich 2009 wird auf den insgesamt 10 Ebenen mit einer Nutzfläche von fast 12.000 m² rege Betriebsamkeit herrschen. Hier kann man klassisch Friedrich Schillers Wilhelm Tell bemühen: „Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit, und neues Leben blüht aus den Ruinen.“

Award info
Award category: demographic change
Award type: diploma
Award year: 2007
Project type
Sector: cross-sectoral
Type of activity: community and stakeholder participation
Keywords: integration, housing, ageing
Short English description: a programme dedicated to ensure that elderly citizens can live as long as possible within their homes and tries to identify local government measures to support living at home
Further information
Organisation: Magistrat der Stadt Wien, MA 18 - Stadtentwicklung und Stadtplanung
Other applicants:
Homepage: http://www.saltowien.at
Level of government: local level
Size of organisation:
Number of people involved:
Country: Austria
EU membership: EU member
Language code: de
Start date: 2006/12/01
End date: 2008/05/31


SALTo - gut und selbstbestimmt älter werden im Stadtteil (48.212007, 16.356926)
Loading map...